Einsatzmöglichkeiten von Flüssiggas.

  • Flüssiggas ist sehr vielseitig und kann deshalb in vielen Bereichen eingesetzt werden: zum Heizen, Kochen, bei der Wärmeerzeugung für Arbeitsprozesse und als Kraftstoff. 
  • Flüssiggas ist sehr umweltschonend. Bei der Verbrennung entstehen fast keine Rückstände und auch kein Feinstaub. Nach Erdgas hat es den geringsten CO2-Ausstoß aller fossilen Brennstoffe.
  • Flüssiggas von Halle-Saalegas steht immer zur Verfügung, da es in großen Mengen gelagert wird. Somit können wir Lieferengpässe ausschließen. 
  • Flüssiggas kommt vor allem im ländlichen und suburbanen Raum zum Einsatz, wo es keinen Anschluss an das Erdgasnetz gibt. 

Herkunft von Flüssiggas.

Flüssiggas ist ein Nebenprodukt der Rohöl- und Erdgasförderung und der Rohölverarbeitung zu Mineralölprodukten. Große Mengen werden auch bei der Schiefergasförderung mitgefördert. Unser Flüssiggasvorkommen ist also an die Öl- und Gasförderung sowie die Raffinerieerzeugung gekoppelt.

Vielseitige Einsatzbereiche.

Rund vier Millionen Menschen nutzen in Deutschland Flüssiggas. In erster Linie zum Heizen, überall dort, wo die Haushalte keinen Anschluss an das Erdgasnetz haben. Der Energieträger wird aber auch zum Kochen, zur Wärmeerzeugung für Arbeitsprozesse sowie als Kraftstoff für Autos verwendet. Nicht zu vergessen die Anwendung in Feuerzeugen. 

Besonders punktet Flüssiggas in Landschafts- und Wasserschutzgebieten sowie in Regionen, die vom Hochwasser bedroht sind. 

Heizen

Icon Plus

Kochen

Icon Plus

Warmwasser

Icon Plus

Klimatisierung oder Kühlen

Icon Plus

Beleuchtung

Icon Plus

Metallbearbeitung und Wärmeprozesse

Icon Plus

Autogas

Icon Plus

Alternatives Kältemittel

Icon Plus